Freiheit für den Georgsturm



Zwei Jahre war er eingerüstet, nun ist die Spitze wieder frei und bald auch der Rest: Die Sanierung des Kirchturms von St. Georg neigt sich dem Ende entgegen. Nötig geworden war sie unter anderem, um die Schäden der Zwiebel an der Spitze zu beseitigen und um Vorgaben des Brandschutzes im Inneren zu erfüllen.

Seit einigen Tagen ist die Turmzwiebel frei zu sehen, genauso wie die Uhren. Das Gerüst reicht derzeit bis zum Aussichtsbalkon, an dem in diesen Tagen noch gearbeitet wird. Das soll bis etwa Ende Juli dauern, bis Ende August wird das Gerüst voraussichtlich ganz abgebaut. Am Boden sind dann noch einige Arbeiten am Sockel des Turms zu erledigen – danach ist die Großbaustelle rund um die Kirche Geschichte. Die Sanierungsarbeiten, die auch die Fassade und das Dach umfasst haben, hatten im Sommer 2021 begonnen.



Am Freitag, 26. Juli 2024, wird der Turm erstmals wieder für Normalmenschen zu besteigen sein, nicht nur für Handwerker und Bauarbeiter: Er öffnet im Rahmen der Langen Nacht der Freisinger Stadtgeschichte. Jeweils um 17 Uhr, 18.15 Uhr, 20.15 Uhr und 21.15 Uhr wird es eine Führung geben. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, muss man sich vorher anmelden. Das ist ab dem 1. Juli in der Touristinformation oder unter freising.reservix.de möglich. Dort gibt es auch die Tickets für die Lange Nacht, die acht Euro kosten.

An diesem Abend wird auch der historische, sechsstöckige Dachstuhl zu besichtigen sein (im Rahmen von Führungen um 17 Uhr, 18.15 Uhr, 19.30 Uhr und 20.45 Uhr). Er wurde in den vergangenen Jahren ebenfalls saniert und war zuvor öffentlich nicht zugänglich.



Führungen auf den Kirchturm wie in den Dachstuhl soll es auch dauerhaft geben. Ab wann und wie genau die aussehen werden, ist im Moment noch unklar.

Der Turm von St. Georg ist 84 Meter hoch und wurde im späten 17. Jahrhundert, im Barock, von Antonio Riva erbaut. Von der Balustrade aus, wo früher der Turmwächter Ausschau hielt, hat man einen beeindruckenden Rundum-Ausblick auf Freising und – je nach Wetter – weit darüber hinaus. Weitere Infos finden Sie hier

 

Über die Sanierung von St. Georg ist in der Freisinger SZ ein Artikel erschienen: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/sanierung-pfarrkirche-st-georg-freising-turm-zwiebelturm-verzoegerung-1.6485069